St. Joseph

St. Remi­gius

St. Mater­nus

Alt St. Maternus

St. Georg

Kapel­le St. Georg

Will­kom­men bei der Katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de
St. Joseph und Remi­gius, Köln-Roden­kir­chen / Sürth / Weiß

Unse­re Home­page bie­tet Ihnen eine Men­ge an Infor­ma­tio­nen: Wann und wo wir
Got­tes­diens­te fei­ern, was es Neu­es es aus dem Gemein­de­le­ben gibt, in wel­chen Grup­pen und
Krei­sen man Gemein­schaft auch über den Got­tes­dienst hin­aus erfah­ren kann, wer für was
zustän­dig ist und vor allem, wie Sie mit uns in Kon­takt kom­men kön­nen.
Nut­zen Sie unse­re Ange­bo­te! 

 

 

Spät­som­mer­ta­ge

 

Fürch­te dich nicht…. 

… sagt der, der mich erwählt hat,
der mich bei mei­nem Namen geru­fen hat,
mich geholt hat von weit, weit her,
fürch­te dich nicht!

Ich gehe hin­aus in die Wei­te des Lebens,
gucke in die Luft und in den Him­mel,
lache die Son­ne an
und freue mich auf die Ster­ne der Nacht,
spü­re im Win­ter den Schnee unter den Füßen
und im Som­mer den hei­ßen Asphalt,
höre im Herbst das Knis­tern der Blät­ter
unter mei­nen Schuh­soh­len
und freue mich, wenn im Früh­ling
das ers­te Grün mich berührt.

Kein Stein kann mich stür­zen,
kein Regen­trop­fen mich tref­fen,
wenn er, der mich erwählt hat, mich hält.
Sei­ne Arme, sie hal­ten mich,
sei­ne Lie­be macht mich stark.

Er gibt mir die Kraft für all das, was kommt,
für all das, was ist.
Er hält mich auf all mei­nen Wegen
und ich lache mei­ne Sor­gen hin­weg in den Wind –
zusam­men mit dem,
der mich geru­fen hat und mich hält.

(Foto: Peter Wei­de­mann; Text: The­re­sia Bon­gardt; bei­de in: pfarrbriefservice.de)

 

 

 

Got­tes­dienst­ord­nung
noch geän­dert…
_______

Bit­te beach­ten Sie die auch wei­ter­hin noch geän­der­te Gottesdienstordnung:

Die Vor­abend­mes­se zum Sonn­tag fin­det sams­tags um 17.30 Uhr abwech­selnd in einer unse­rer vier Kir­chen statt. Noch bis zum 17.10.2021 entfällt jedoch eine Sonn­tags­mes­se, und zwar in der Kir­che, in der die Vor­abend­mes­se gefei­ert wird.

(Foto: Peter Nüsser)

 

 

Anmel­dung zum Got­tes­dienst
tele­fo­nisch oder online…
_______

Wei­ter­hin bleibt für die Teil­nah­me an unse­ren Got­tes­diens­ten zu den Sonn- und Fei­er­ta­gen eine vor­he­ri­ge Anmel­dung unbe­dingt erfor­der­lich. Sie kön­nen sich wahl­wei­se online oder tele­fo­nisch  anmelden. 

Zur Online-Anmel­dung
kli­cken Sie bit­te auf die­sen Button:

Tele­fo­ni­sche Anmel­dung in unse­rem Pas­to­ral­bü­ro (0221 391715) wäh­rend der Büro­zei­ten: mon­tags bis frei­tags von 9 bis 12 Uhr sowie diens­tags von 15 bis 17 Uhr und don­ners­tags von 16 bis 18 Uhr.

Soll­ten sich pan­de­mie­be­dingt noch Ände­run­gen erge­ben und Got­tes­diens­te aus­fal­len müs­sen, wer­den wir Sie hier auf unse­rer Home­page informieren.

(Foto: geral­do­du­art­te by pixabay, in: pfarrbriefservice.de)

 
 
 
 
 
 

 

Im Novem­ber wäh­len wir einen neu­en Pfarr­ge­mein­de­rat und Kir­chen­vor­stand. Infor­ma­tio­nen über die Wah­len und die Kandidat(inn)en fin­den Sie in den Aus­hän­gen in den Schau­käs­ten und Pin­wän­den unse­rer Kirchen.

 


 

 

 

Fir­mung in unse­rer Pfarr­ge­mein­de
_____

Wegen der Coro­na-Pan­de­mie hat­ten wir uns im Früh­jahr schwe­ren Her­zens dazu ent­schlos­sen, dass in die­sem Jahr 2021 in unse­rer Pfarr­ge­mein­de kei­ne Fir­mung statt­fin­den wird. Da die im ver­gan­ge­nen Jahr 2020 noch im Köl­ner Dom orga­ni­sier­ten Fei­ern dort nicht mehr ange­bo­ten wur­den, wären die Firm­got­tes­diens­te hier vor Ort nicht in der Wei­se rea­li­sier­bar gewe­sen, wie es den jugend­li­chen Firmbewerber*innen auch nur annä­hernd gerecht gewor­den wäre. Auch eine adäqua­te Vor­be­rei­tung auf den Emp­fang des Firm­sa­kra­men­tes wäre in die­sem Jahr unter den zuletzt noch gel­ten­den Coro­na-Bestim­mun­gen nur schwer vor­stell­bar gewesen.

Nun aber kön­nen und wol­len wir – unter neu­en Vor­zei­chen – auch neu pla­nen. In den nächs­ten Wochen wer­den wir alle Jugend­li­chen anschrei­ben, die alters­mä­ßig in die­sem Jahr 2021 zur Fir­mung ange­stan­den hät­ten, und eben­so die­je­ni­gen, die dann im nächs­ten Jahr 2022 ins „Fir­mal­ter“ kom­men. In die­sem ers­ten Anschrei­ben wer­den wir dar­über infor­mie­ren, wie wir uns die Firm­vor­be­rei­tung vor­stel­len und zu einem ers­ten Info-Tref­fen einladen.

Für 2022 haben wir mit Herrn Weih­bi­schof Stein­häu­ser schon zwei Ter­mi­ne für die Firm­got­tes­diens­te geplant. Und zwar am Frei­tag, 20. Mai 2022, 18 Uhr in St. Joseph, Köln-Roden­kir­chen, sowie am Mitt­woch, 22. Juni 2022, um 18 Uhr in St. Remi­gius, Köln-Sürth.

Sofern ein­zel­ne Jugend­li­che (z. B. wegen eines schu­li­schen Aus­lands­auf­ent­halts oder auch aus ande­ren Grün­den) doch schon frü­her in einer ande­ren Gemein­de das Firm­sa­kra­ment emp­fan­gen möch­ten, wer­den wir hier im Rah­men der gege­be­nen Mög­lich­kei­ten auch ger­ne ver­mit­telnd tätig. Even­tu­el­le Rück­fra­gen rich­ten Sie bit­te per Mail an Pfar­rer Peter Nüs­ser: peter.nuesser@rheinbogen-kirche.de

Wir freu­en uns dar­auf, mit unse­ren Jugend­li­chen dann auch wie­der in die­ses Glau­bens­the­ma gut ein­stei­gen zu können.

(Foto: Mar­tin Ahls, pfarrbriefservice.de)

 

 

Die neue Lei­te­rin unse­rer KiTa St. Mater­nus
stellt sich vor…

Ich bin Julia Jung und ich habe zum 1. Juli 2021 die Lei­tung der Katho­li­sche Kita St. Mater­nus von Frau Fleu übernommen.

Von mei­ner Pro­fes­si­on her bin ich staat­lich aner­kann­te Ergo­the­ra­peu­tin und habe einen Bache­lor in Sozia­ler Arbeit. Neben­be­ruf­lich stu­die­re ich noch Non­pro­fit-Manage­ment and Gover­nan­ce an der WWU Wei­ter­bil­dung in Münster.

Ich brin­ge die unter­schied­lichs­ten Erfah­run­gen aus ver­schie­de­nen Kon­tex­ten der Kinder‑, Jugend- und Fami­li­en­hil­fe mit Men­schen mit und ohne Behin­de­rung mit. Bis Janu­ar war ich ehren­amt­lich als Schatz­meis­te­rin in einem Hos­piz­ver­ein tätig. Seit 2013 bin ich zudem ehren­amt­lich bei der Lebens­hil­fe und unter­stütz­te die „Tal­ker­grup­pe“ in ihren Akti­vi­tä­ten .  Die letz­ten vier Jah­re war ich Voll­zeit an der katho­li­schen Hoch­schu­le Nord­rhein-West­fa­len als Deka­nats­re­fe­ren­tin ange­stellt. In die­ser Tätig­keit habe ich von Öffent­lich­keits­ar­beit über Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment bis hin zur Bera­tung alles gemacht, was anfiel. Admi­nis­tra­ti­ve und orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten, die ich dort inten­si­vie­ren konn­te, hel­fen mir bei der Lei­tungs­auf­ga­be sehr. Für die Arbeit hier vor Ort kann ich aus einem gro­ßen Reper­toire aus  theo­re­ti­schem Wis­sen und prak­ti­schen Erfah­run­gen  zurückgreifen.

Mei­ne Frei­zeit gestal­te ich ger­ne so aktiv wie mög­lich. Ich gehe wöchent­lich zum Sport, genie­ße (köl­sche) Musik bei Kon­zer­ten und lie­be es in der Natur zu sein, ob zum spa­zie­ren oder zum wan­dern – wie auf dem Foto bei einem Win­ter­spa­zier­gang um den Deck­stei­ner Wei­her. In mei­ner Urlaubs­zeit ver­rei­se ich ger­ne und genie­ße Kul­tur, Essen und (meis­tens) gutes Wet­ter in ande­ren Län­dern. Bei mei­ner letz­ten Rei­se außer­halb Deutsch­lands und vor Beginn der Pan­de­mie habe ich Weih­nach­ten in Stock­holm ver­bracht. Das war eine tol­le Erfah­rung. Schwe­den bie­tet vie­le schö­ne Bräu­che, gera­de für Kin­der, die ich ken­nen­ler­nen durf­te. Mei­ne größ­ten Wün­sche für ganz beson­de­re Rei­sen sind dabei noch Island, Japan und die Seychellen.

Ich freue mich dar­auf, die Kir­chen­ge­mein­de als Lei­tung der Kita in den kom­men­den Jah­ren zu beglei­ten und neue Impul­se miteinzubringen.

Ich sen­de Ihnen herz­li­che Grü­ße und Got­tes Segen
Julia Jung


 

 

Got­tes­diens­te zum Mitfeiern:

Unser Köl­ner DOMRADIO über­trägt im Inter­net (www.domradio.de) täg­lich Got­tes­diens­te aus dem Köl­ner Dom. An Sonn- und Fei­er­ta­gen wird die Hei­li­ge Mes­se um 10 Uhr, an allen Werk­ta­gen um 8 Uhr mor­gens über­tra­gen. Eine Auf­stel­lung wei­te­rer Got­tes­dienstüber­tra­gun­gen (auch im Fern­se­hen) fin­den Sie hier…

Blei­ben wir mit­ein­an­der im Gebet! Sehr gute und aus­führ­li­che Anre­gun­gen zum per­sön­li­chen und stell­ver­tre­ten­den Gebet in die­ser aktu­el­len Situa­ti­on fin­den Sie übri­gens hier auf der Inter­net­sei­te unse­res Bistums…

Auch als Seel­sor­ge­team sind und blei­ben wir für Sie da und ansprech­bar:
tele­fo­nisch oder per E‑Mail.


 

 

Coro­na
Hilfs­an­ge­bo­te
in unse­rer Pfarr­ge­mein­de
_________

Auch wei­ter­hin ste­hen älte­ren und kran­ken Men­schen
in Coro­na­zei­ten die Hilfs­an­ge­bo­te von “Kölsch Hätz” zur Sei­te.
Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­da­ten
fin­den Sie hier…

 

 


 

 

Stel­len­aus­schrei­bung: Assistent/Assistentin des Ver­wal­tungs­lei­ters m/w/d

Das Erz­bi­schöf­li­che Gene­ral­vi­ka­ri­at Köln sucht zur Unter­stüt­zung unse­res Ver­wal­tungs­lei­ters für den Ein­satz in den Katho­li­sche Kir­chen­ge­mein­den Hei­li­ge Drei Könige in Köln-Rondorf sowie St. Joseph und Remi­gius in Köln-Rodenkirchen zum nächstmöglichen Zeit­punkt oder nach Ver­ein­ba­rung einen/eine Assis­ten­ten / Assis­ten­tin (m/w/d) mit einem Beschäftigungsumfang von 75 %. Die Stel­le ist unbefristet.

mehr lesen


Pas­to­ral­bü­ro für Besu­cher geschlossen

Das Pas­to­ral­bü­ro bleibt bis auf wei­te­res für Besu­cher geschlossen.
Sie errei­chen uns in den Som­mer­fe­ri­en (bis 17.08.) telefonisch
Mo. bis Fr. von 9 bis 12 Uhr,
Do. 16 bis 18 Uhr
und per Mail, Fax oder Brief.
Tel. 0221 391715 | Fax 0221 396884
Mail: pastoralbuero@rheinbogen-kirche.de

mehr lesen

Pfarr­nach­rich­ten

Rheinbogen aktuell


Aktu­el­le Gottesdienste

Erst­kom­mu­ni­on 2022

Schott Tages­lit­ur­gie

Ange­bo­te in einer beson­de­ren Zeit

Bit­tet, und ihr wer­det empfangen…

Fei­ern Sie die Got­tes­diens­te mit

Katho­li­sches Familienzentrum


Beru­fe mit Zukunft


Akti­on neue Nachbarn

Aktion neue Nachbarn