St. Josef

St. Remi­gius

St. Mater­nus

Alt St. Maternus

St. Georg

Kapel­le St. Georg

Will­kom­men bei der Katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de
St. Joseph und Remi­gius, Köln-Roden­kir­chen / Sürth / Weiß

Unse­re Home­page bie­tet Ihnen eine Men­ge an Infor­ma­tio­nen: Wann und wo wir
Got­tes­diens­te fei­ern, was es Neu­es es aus dem Gemein­de­le­ben gibt, in wel­chen Grup­pen und
Krei­sen man Gemein­schaft auch über den Got­tes­dienst hin­aus erfah­ren kann, wer für was
zustän­dig ist und vor allem, wie Sie mit uns in Kon­takt kom­men kön­nen.
Nut­zen Sie unse­re Ange­bo­te! 

 

 

 

(Quel­le Text und Bild: Erz­bis­tum Köln)

 

Die Fol­gen der Flut-Kata­stro­phe in West­deutsch­land sind ver­hee­rend: weg­ge­ris­se­ne Stra­ßen, ein­ge­stürz­te Häu­ser sowie dut­zen­de Ver­miss­te und Tote. Tau­sen­de haben alles ver­lo­ren und ste­hen vor dem Nichts. Minüt­lich errei­chen uns neue Eil­mel­dun­gen von der Lage vor Ort.

Als inter­na­tio­na­les Hilfs­werk des Deut­schen Cari­tas­ver­ban­des leis­ten wir nicht nur welt­wei­te Kata­stro­phen­hil­fe, son­dern unter­stüt­zen in Not­si­tua­tio­nen wie die­sen auch die tat­kräf­ti­ge Hil­fe unse­rer Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in Deutsch­land. Sie brau­chen jetzt unse­re Unter­stüt­zung, um wei­ter Hil­fe für die Men­schen leis­ten zu kön­nen, die am schlimms­ten von den Flu­ten betrof­fen sind. Alle ein­ge­hen­den Spen­den wer­den an die loka­len Cari­tas-Ein­rich­tun­gen und Orts­ver­bän­de weitergeleitet.

Sofern Sie den Ein­satz der Cari­tas in den Hoch­was­ser­ge­bie­ten unter­stüt­zen und den Men­schen vor Ort hel­fen möch­ten, kön­nen Sie hier spen­den. Kli­cken Sie dazu bit­te auf die­sen roten Button..


 

 

 

Got­tes­diens­te
in der Feri­en­zeit
_______

Bit­te beach­ten Sie die geän­der­te Gottesdienstordnung:

Die Vor­abend­mes­se zum Sonn­tag fin­det sams­tags um 17.30 Uhr abwech­selnd in einer unse­rer vier Kir­chen statt. Vom 11.07. bis 17.10.2021 entfällt jedoch eine Sonn­tags­mes­se, und zwar in der Kir­che, in der die Vor­abend­mes­se gefei­ert wird.

(Foto: Peter Nüsser)

 

 

 

Anmel­dung zum Got­tes­dienst
tele­fo­nisch oder online…
_______

Wei­ter­hin bleibt für die Teil­nah­me an unse­ren Got­tes­diens­ten zu den Sonn- und Fei­er­ta­gen eine vor­he­ri­ge Anmel­dung unbe­dingt erfor­der­lich. Sie kön­nen sich wahl­wei­se online oder tele­fo­nisch  anmelden. 

Zur Online-Anmel­dung
kli­cken Sie bit­te auf die­sen Button:

Tele­fo­ni­sche Anmel­dung in unse­rem Pas­to­ral­bü­ro (0221 391715) wäh­rend der Büro­zei­ten: mon­tags bis frei­tags von 9 bis 12 Uhr sowie diens­tags von 15 bis 17 Uhr und don­ners­tags von 16 bis 18 Uhr.

Soll­ten sich pan­de­mie­be­dingt noch Ände­run­gen erge­ben und Got­tes­diens­te aus­fal­len müs­sen, wer­den wir Sie hier auf unse­rer Home­page informieren.

(Foto: geral­do­du­art­te by pixabay, in: pfarrbriefservice.de)

 

 

Abschied von unse­rer
KiTa-Lei­te­rin Bir­git­ta Fleu…
______

Die Lei­te­rin unse­rer Kath. Kindertagesstätte St. Mater­nus, Frau Bir­git­ta Fleu, beginnt zum 1. Juli 2021 ihren wohl­ver­dien­ten Ruhestand.

Frau Fleu arbei­te­te erst­mals von April 1992 bis Dezem­ber 1999 in der KiTa St. Mater­nus, zu die­ser Zeit noch in ande­rer Funk­ti­on. In den Fol­ge­jah­ren sam­mel­te sie Erfah­run­gen in einer Tages­ein­rich­tung der Köln-KiTas GmbH und in den Kath. KiTas St. Pan­ta­le­on in der Kölner Innen­stadt und St. Maria Königin in unse­rer Mari­en­bur­ger Nachbargemeinde.

Am 1. August 2005 trat Frau Fleu die Auf­ga­be als Lei­te­rin der KiTa St. Ma- ter­nus an, die für sie in bes­ter Wei­se zur Beru­fung wur­de. Ihr unermüdlicher Ein­satz als KiTa-Lei­te­rin und Erzie­he­rin prägte über vie­le Jah­re die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung. In gemein­sa­mer und stets ver­trau­ens­vol­ler Zusam­men­ar­beit mit dem KiTa-Team, der Eltern­schaft und dem KiTa-Träger gelang es, das Gute zu bewah­ren und gleich­zei­tig neue Ent­wick­lun­gen hilf­reich umzusetzen.

Frau Fleu setz­te sich stets in beson­ders enga­gier­ter Wei­se für die Kin­der, die Fami­li­en und die KiTa ein. Dabei trug sie mit ihrer religionspädagogischen Arbeit maß­geb­lich dazu bei, dass die Kindertagesstätte St. Mater­nus für Kin­der und Fami­li­en ein Ort leben­di­ger Kir­che war und ist.

Wir freu­en uns, dass Frau Fleu uns als akti­ves Mit­glied unse­rer Kir­chen­ge­mein­de im Rhein­bo­gen erhal­ten bleibt.

Lie­be Frau Fleu, herz­li­chen Dank für Ihr ganz beson­de­res Enga­ge­ment, alles Gute und Got­tes rei­chen Segen!

Her­mann-Josef Neuß,
Ver­wal­tungs­lei­ter


 

 

Abschieds­gruß unse­rer
Jugend­re­fe­ren­tin Kath­rin Busch­ba­cher…
______

Möge die Stra­ße uns zusammenführen und der Wind in dei­nem Rücken sein … Und bis wir uns wie­der­se­hen, hal­te Gott dich fest in sei­ner Hand! Das Lied der Iri­schen Segenwünsche ist eines mei­ner kirch­li­chen Lieb­lings­lie­der, und ich fin­de, es passt auch zu mei­nem Abschied im Rhein­bo­gen. Nach über vier Jah­ren als Jugend­re­fe­ren­tin möchte ich mich beruf­lich und pri­vat verändern.

Trotz­dem fällt mir der Abschied schwer. Vie­le inten­si­ve Kon­tak­te, das leben­di­ge Gemein­de­le­ben in allen Alters­grup­pen, enga­gier­te Men­schen in jedem Alter hier im Rhein­bo­gen, das ist außergewöhnlich und hat mich beeindruckt!

Ich möchte mich bei Ihnen bedan­ken, für Ihre Zeit, auch Ihre Geduld und das Verständnis mit mir, ent­schul­di­gen, falls etwas nicht so wie gedacht und erwar­tet lief. Es war eine sehr inten­si­ve und erleb­nis­rei­che Zeit. Die Jugend­li­chen mit ihrem gro­ßen Enga­ge­ment unterstützen zu können, die Mess­die­ner­wall­fahrt nach Rom, neue Ange­bo­te zu ent­wi­ckeln, die Firm­fei­ern im Dom,… – Erin­ne­run­gen die blei­ben werden.

Herz­li­chen Dank und alles Gute!!
Kath­rin Buschbacher


 

 

Fir­mung in unse­rer Pfarr­ge­mein­de
_____

Wegen der Coro­na-Pan­de­mie hat­ten wir uns im Früh­jahr schwe­ren Her­zens dazu ent­schlos­sen, dass in die­sem Jahr 2021 in unse­rer Pfarr­ge­mein­de kei­ne Fir­mung statt­fin­den wird. Da die im ver­gan­ge­nen Jahr 2020 noch im Köl­ner Dom orga­ni­sier­ten Fei­ern dort nicht mehr ange­bo­ten wur­den, wären die Firm­got­tes­diens­te hier vor Ort nicht in der Wei­se rea­li­sier­bar gewe­sen, wie es den jugend­li­chen Firmbewerber*innen auch nur annä­hernd gerecht gewor­den wäre. Auch eine adäqua­te Vor­be­rei­tung auf den Emp­fang des Firm­sa­kra­men­tes wäre in die­sem Jahr unter den zuletzt noch gel­ten­den Coro­na-Bestim­mun­gen nur schwer vor­stell­bar gewesen.

Nun aber kön­nen und wol­len wir – unter neu­en Vor­zei­chen – auch neu pla­nen. Schon nach den Som­mer­fe­ri­en wer­den wir alle Jugend­li­chen anschrei­ben, die alters­mä­ßig in die­sem Jahr 2021 zur Fir­mung ange­stan­den hät­ten, und eben­so die­je­ni­gen, die dann im nächs­ten Jahr 2022 ins „Fir­mal­ter“ kom­men. In die­sem ers­ten Anschrei­ben wer­den wir dar­über infor­mie­ren, wie wir uns die Firm­vor­be­rei­tung vor­stel­len und zu einem ers­ten Info-Tref­fen einladen.

Für 2022 haben wir mit Herrn Weih­bi­schof Stein­häu­ser schon zwei Ter­mi­ne für die Firm­got­tes­diens­te geplant. Und zwar am Frei­tag, 20. Mai 2022, 18 Uhr in St. Joseph, Köln-Roden­kir­chen, sowie am Mitt­woch, 22. Juni 2022, um 18 Uhr in St. Remi­gius, Köln-Sürth.

Sofern ein­zel­ne Jugend­li­che (z. B. wegen eines schu­li­schen Aus­lands­auf­ent­halts oder auch aus ande­ren Grün­den) doch schon frü­her in einer ande­ren Gemein­de das Firm­sa­kra­ment emp­fan­gen möch­ten, wer­den wir hier im Rah­men der gege­be­nen Mög­lich­kei­ten auch ger­ne ver­mit­telnd tätig. Even­tu­el­le Rück­fra­gen rich­ten Sie bit­te per Mail an Pfar­rer Peter Nüs­ser: peter.nuesser@rheinbogen-kirche.de

Wir freu­en uns dar­auf, mit unse­ren Jugend­li­chen dann auch wie­der in die­ses Glau­bens­the­ma gut ein­stei­gen zu können.

(Foto: Mar­tin Ahls, pfarrbriefservice.de)

 

 

 

Got­tes­diens­te zum Mitfeiern:

Unser Köl­ner DOMRADIO über­trägt im Inter­net (www.domradio.de) täg­lich Got­tes­diens­te aus dem Köl­ner Dom. An Sonn- und Fei­er­ta­gen wird die Hei­li­ge Mes­se um 10 Uhr, an allen Werk­ta­gen um 8 Uhr mor­gens über­tra­gen. Eine Auf­stel­lung wei­te­rer Got­tes­dienstüber­tra­gun­gen (auch im Fern­se­hen) fin­den Sie hier…

Blei­ben wir mit­ein­an­der im Gebet! Sehr gute und aus­führ­li­che Anre­gun­gen zum per­sön­li­chen und stell­ver­tre­ten­den Gebet in die­ser aktu­el­len Situa­ti­on fin­den Sie übri­gens hier auf der Inter­net­sei­te unse­res Bistums…

Auch als Seel­sor­ge­team sind und blei­ben wir für Sie da und ansprech­bar:
tele­fo­nisch oder per E‑Mail.


 

 

Coro­na
Hilfs­an­ge­bo­te
in unse­rer Pfarr­ge­mein­de
_________

Auch wei­ter­hin ste­hen älte­ren und kran­ken Men­schen
in Coro­na­zei­ten die Hilfs­an­ge­bo­te von “Kölsch Hätz” zur Sei­te.
Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­da­ten
fin­den Sie hier…

 

 


 

 

Pas­to­ral­bü­ro für Besu­cher geschlossen

Das Pas­to­ral­bü­ro bleibt bis auf wei­te­res für Besu­cher geschlossen.
Sie errei­chen uns in den Som­mer­fe­ri­en (bis 17.08.) telefonisch
Mo. bis Fr. von 9 bis 12 Uhr,
Do. 16 bis 18 Uhr
und per Mail, Fax oder Brief.
Tel. 0221 391715 | Fax 0221 396884
Mail: pastoralbuero@rheinbogen-kirche.de

mehr lesen


Stel­len­aus­schrei­bung: Kir­chen­mu­si­ker (m/w/d)

Die Kath. Kir­chen­ge­mein­de St. Joseph und Remi­gius Köln-Roden­kir­chen/­Sür­th/­Weiß sucht zum 1. Sep­tem­ber 2021 einen Kir­chen­mu­si­ker (m/w/d) Der Beschäf­ti­gungs­um­fang beträgt bis zu 13 Wochen­stun­den. Wir erwar­ten: – C‑Examen – Über­nah­me einer Chor­grup­pe – Mit­ar­beit bei…

mehr lesen

Pfarr­nach­rich­ten

Rheinbogen aktuell


Aktu­el­le Gottesdienste

Erst­kom­mu­ni­on 2021

Schott Tages­lit­ur­gie

Ange­bo­te in einer beson­de­ren Zeit

Bit­tet, und ihr wer­det empfangen…

Fei­ern Sie die Got­tes­diens­te mit

Katho­li­sches Familienzentrum


Beru­fe mit Zukunft


Akti­on neue Nachbarn

Aktion neue Nachbarn