Am Sams­tag, 6. Novem­ber und am Sonn­tag, 7. Novem­ber 2021 fin­den sowohl Kir­chen­vor­stands- als auch Pfarr­ge­mein­de­rats­wah­len statt.

Wahl­mög­lich­kei­ten bestehen vor und nach den Hl. Mes­sen am 06./07.11.  in den Kir­chen. Um – auch wg. Coro­na – Schlan­gen zu ver­hin­dern, ist Brief­wahl mög­lich. Brief­wahl­un­ter­la­gen erhal­ten Sie nach Auf­for­de­rung vom 18. Okto­ber bis zum 3. Novem­ber vom Pas­to­ral­bü­ro zugeschickt.

Bit­te beach­ten Sie die unter­schied­li­chen Wahlmodalitäten:

Wahl­be­rech­tigt für den Kir­chen­vor­stand sind alle Gemein­de­mit­glie­der, die in der Wäh­ler­lis­te ste­hen. Das sind die Per­so­nen, die am 06.11.2021 das 18. Lebens­jahr voll­endet haben und seit einem Jahr in der Kir­chen­ge­mein­de woh­nen. Die Wäh­ler­lis­te für die Kir­chen­vor­stands­wahl kann von Mon­tag, 04.10. bis Frei­tag, 08.10.2021 nach Ter­min­ver­ein­ba­rung von 09 bis 12 Uhr im Pas­to­ral­bü­ro ein­ge­se­hen wer­den. Ein­sprü­che gegen die Wäh­ler­lis­te kön­nen schrift­lich wäh­rend der Aus­le­gungs­dau­er unter Anga­be der Grün­de ein­ge­legt wer­den. Zur Erhe­bung eines Ein­spruchs ist jedes wahl­be­rech­tig­te Mit­glied der Kir­chen­ge­mein­de berech­tigt. Nach Ablauf der Aus­le­gungs­frist sind kei­ne Ein­sprü­che mehr mög­lich. Wer nicht in der Wäh­ler­lis­te steht, darf an der Kir­chen­vor­stands­wahl nicht teilnehmen.

Den Pfarr­ge­mein­de­rat dür­fen alle Mit­glie­der der Pfarr­ge­mein­de ab 14 Jah­re wäh­len. Mit­glie­der ande­rer Pfarr­ge­mein­den kön­nen die Auf­nah­me in die Wäh­ler­lis­te beantragen.

Bit­te machen Sie von Ihrem Wahl­recht Gebrauch. Nur eine hohe Wahl­be­tei­li­gung legi­ti­miert die gewähl­ten Per­so­nen! Nut­zen Sie nach Mög­lich­keit die Briefwahl.

Die Wahl­brie­fe müs­sen unbe­dingt  zum Ende der Wahl­zeit beim Wahl­aus­schuss ein­ge­gan­gen sein.