Das Insti­tu­tio­nel­le Prä­ven­ti­ons- und Schutz­kon­zept unse­rer Pfarr­ge­mein­de wur­de von Herrn Pfar­rer Windt am 01.11.2020 in Kraft gesetzt.

Es ist ein für alle haupt – und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter ver­bind­li­cher Hand­lungs­leit­fa­den zum Schutz von Kin­dern und Jugend­li­chen vor sexua­li­sier­ter Gewalt und lis­tet Ansprech­part­ner auf, die im Ver­dachts­fall schnell und effi­zi­ent Hil­fe leisten.

Unter dem Leit­wort des Erz­bis­tums Köln „Augen auf – hin­se­hen & schüt­zen!“ began­nen die ver­schie­de­nen Grup­pie­run­gen in der Kin­der- und Jugend­ar­beit der Pfarr­ge­mein­de St. Joseph und Remi­gius 2017/18 mit der Umset­zung der vom Erz­bis­tum gestell­ten Auf­ga­ben zum Schutz von Kin­dern und Jugend­li­chen vor Ort vor sexua­li­sier­ter Gewalt.

Mit gro­ßen Enga­ge­ment erar­bei­te­ten die vier Kin­der­ta­ges­stät­ten und die Jugend­lei­ter­run­de, bestehend aus KjG St. Georg, Pfarr­ju­gend St. Remi­gius, KjG St. Mater­nus und Mess­die­nerlei­tern, bera­ten von den Prä­ven­ti­ons­fach­kräf­ten Jugend­re­fe­ren­tin Kath­rin Busch­ba­cher, Gemein­de­re­fe­ren­tin Bea­trix Vogel und Dia­kon Hein­rich Klee­sat­tel, das nun vor­lie­gen­de Prä­ven­ti­ons- und Schutz­kon­zept für unse­re Pfarrgemeinde.

Es steht hier zum Down­load zur Ver­fü­gung. Das Prä­ven­ti­ons- und Schutz­kon­zept kann auch im Pas­to­ral­bü­ro ein­ge­se­hen wer­den. Auf Wunsch ist dort auch ein aus­ge­druck­tes Exem­plar erhältich.